Für einmal darf man eine Wanderung auf einem berggipfel beginnen. Sie führt vom bekannten Schilthorn zum Hundshore. Vom Gipfel geht es dann durch eine herrliche Berglandschaft nach Mürren. Auf der ganzen Tour ist man mit den Gipfeln Eiger, Mönch und Jungfrau auf Augenhöhe. Auch das Gspaltenhorn und die Blümlisalp gesellen sich dazu. 

 

 

Routenbeschrieb

Das Schilthorn ist vielen James Bond-Fans besser unter dem Namen "Piz Gloria" bekannt. Schließlich wurde an den Hängen des Schilthorns der James Bond-Klassikers "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" gedreht. Der Film und das Drehrestaurant interessieren den Tourengänger aber nicht lange. Begibt man sich hinter dem Drehrestaurant auf den Grat, lässt man den Touristenrummel schnell hinter sich und hat den Berg mit ein paar Gleichgesinnten für sich alleine.

In einem ersten Teil läuft man über den breiten Westgrat hinab, zunächst bis Punkt 2828 auf der Karte mit „Sattel“ benannt. Dort kann man mit einem kleinen Abstecher bereits den ersten Gipfel besteigen, die Chilchflue. Es lohnt sich, den Abstecher zu unternehmen, der Talblick auf der Flue ist eine Belohnung. Es geht dann wieder auf den Sattel zurück, wobei man sich schon vor dem Sattel eher südlich orientieren kann. Vom Schilthorn bis zum „Rote Härd“ hat der Grat einige Steilstufen, deren Überwindung mithilfe von Treppenstu­fen und Seilen allerdings kein Problem darstellt (T3). Vorsicht ist bei Nässe oder Kälteeinbruch zu gewähren, dann sind die Felsen glitschig oder teilweise könnte es vereiste Stellen geben. Ab dem Roten Härd geht es auf weiss-blau-weiss markiertem Weg über einige Kraxelstellen hinauf zum Hundshore. Hier kann man nochmals, wie vorher auf dem Schilthorn die Berner Klassiker Eiger, Mönch, Jungfrau, Blüemlisalp und viele mehr hautnah geniessen. Danach steigt man auf gleicher Route zurück zum Roten Härd.

 

 

Von der Roten Härd steigt man dann auf einem guten Bergwanderweg hinab in das weitläufige Alpgebiet vonPoganggen, in dem sich auch dieRotstockhüttebefindet. Über Bryndli geht es weiter Richtung Mürren. Kurz nach Bryndli ergeben sich aber zwei Abstiegsmöglichkeiten, die spannendere führt links weg an einem Felsband entlang über Silboden nach Donneren. Über Gimmelenweidli geht es zurück nach Mürren. Das malerlische Dorf lädt dazu ein noch etwas zu verweilen.

 

Routendetails

Tour-Datum 24. Juli 2015
Region Schweiz, Bern Schilthorn, Hundshore
Wandern-Schwierigkeit
Zeitbedarf 5h 30 min (14,63 km)
Aufstieg 490 m (höchster Punkt 2964 m)
Abstieg 1818 m (tiefster Punkt 1636 m)
Strecke Schilthorn 2970 m - Sattel 2828 m - Chilchflue 2833 m - Rote Härd 2683 m - Punkt 2746 - Punkt 2860 - Hundshore 2929 m - Punkt 2746 - Rote Härd 2683 m - Punkt 2358 - Punkt 2094 - Rotstockhütte 2039 m - Punkt 2051 - Bryndli - Punkt 2025 - Spilboden 1793 m - Donneren - Gimmelenweidli 1750 m - Mürren 1638 m  
Anfahrt Anfahrt mit der SBB/BLS bis Lauterbrunnen, dann Seilbahn bis Mürren und Seilbahn bis Schilthorn, Rückweg Seilbahn ab Mürren bis lauterbrunnen
Verpflegung Aus dem Rucksack, Restaurant auf Schilthorn, Bergbeizli Rotstokhütte, diverse Restaurants in Mürren
Bemerkungen Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

 Alpineg-Tipps unterwegs:

  SBB Fahrplan

  Schilthorn

  Rotstockhütte

  Mürren

 

hundshorn-100
hundshorn-101
hundshorn-102
hundshorn-103
hundshorn-104
hundshorn-105
hundshorn-106
hundshorn-107
hundshorn-108
hundshorn-109
hundshorn-110
hundshorn-111
hundshorn-112
hundshorn-113
hundshorn-114
hundshorn-115
hundshorn-116
hundshorn-117
hundshorn-118
hundshorn-119
hundshorn-120
hundshorn-121
hundshorn-122
hundshorn-123
hundshorn-124
hundshorn-125
hundshorn-126
hundshorn-127
hundshorn-128
hundshorn-129
hundshorn-130
hundshorn-131
hundshorn-132
hundshorn-133
hundshorn-134
hundshorn-135
hundshorn-136
01/37 
start stop bwd fwd

Besucher

Heute24
Gestern138
Diese Woche24
Dieser Monat2807
All_Days471049

Schwyz