Die dritte Etappe des Gotthard-Tunnelweges ist landschaftlich eine attraktive Route. Die Wegführung lässt allerdings etwas zu wünschen übrig. Dieses Manko wird aber kompensiert.

 

 

Routenbeschrieb

Die Porta Alpina war einst ein grosses Projekt und hätte in Sedrun ein touristisches Einfallstor gegeben. Diese Pläne wurden dann begraben. Warum einen Wanderbeschrieb mit einem solchen Ereignis beginnen, ganz einfach.

Wandert man vom Bahnhof Sedrun ostwärts in Dorf und dann die Hauptstrasse Richtung Disentis, zweigt der Weg nach ein paar hundert Metern rechts ab. Man überquert die markante Brücke über den Vorderrhein und gelangt zum Badesee Claus Surrein, der mit Neat-Ausbruchmaterial künstlich erstellt wurde. Es geht weiter in den Taleinschnitt hinein und über eine weitere Brücke überquert man den Rhein da Nalps. Es geht gemächlich ostwärts Richtung der Siedlung Cavorgia und von dort die Waldstrasse hinauf über Muota Pigniel bis zum Rastplatz Stagias. Dort hat man östlich gesehen einen direkten Einblick auf den Piz Muraun bis zum Piz Caschleglia. Nordwärts erstrecken sich bekannte Gipfel wie Piz Ault oder Piz Cavardiras.

Nach dem Picknickhalt steigt man ins Bündner Bergdörflein Mutschnengia ab. Im kleinen Dorf macht vor allem die imposante Hängebrücke auf sich aufmerksam. Diese wird auf dem weiteren Wegverlauf überquert. Richtung Durschei und Acla wandert man weiter Richtung Lukmanier-Stausee. Bei der Staumauer hat man die Wahl, entweder auf dem Dach der Galerie weiterwandern oder...

... um den See zum Hospiz rechts abgehen. Dieser Teil des Weges wird empfohlen. Er ist äusserst attraktiv und gibt imposante Blicke auf den See und die umliegende Bergwelt frei.

Alternativ kann man auch ab Acla das Postauto bis zur Staumauer oder dem Hospiz benutzen.

 (Link zur Route 4)

Routendetails

Tour-Datum 16. Juli 2016
Region Schweiz, Graubünden, Medel, Lukmanier
Wandern-Schwierigkeit T2
Zeitbedarf 7h 45 min (26,7 km)
Aufstieg 1205 m (höchster Punkt 1943 m)
Abstieg 730 m
Strecke

Sedrun 1406 m – Plauns Sedrun – Punkt 1354 – Bogn Lag da Claus – Punkt 1289 – Paliu Grap – Punkt 1552 – Muota Pigniel – Punkt 1573 – Stagias 1633 m – Mutschnengia 1405 m – Punkt 1333 – Drual 1412 m – Muots 1416 m – Durschei 1439 m – Acla 1474 m – Clavarut Tscheps – Duscherie – Sogn Gions 1623 m – Punkt Sogn Gagl 1685 m – La Puzetta 1773 m – Draus (Staumauer) 1911 m – Stavel da Stiarls 1925 m – Punkt 1914 – Punkt 1915 – Punkt 1924 – Hospezi Sta. Maria 1923 m

Anfahrt Anfahrt mit der SBB bis Göschenen, Matterhorn-Gotthardbahn bis Sedrun
Verpflegung Aus dem Rucksack.
Bemerkungen Auch für Familien mit Kindern geeignet (eventuell in Teilstrecken). Tour mit Barbara gewandert.

 Alpineg-Tipps unterwegs:

Tourismusregion Disentis-Sedrun

  Medel

  Lukmanierpass / Hospezi Sta. Maria

 

SBB|CFF|FFS

 Fahrplan

 Datum:  03.09.15
 Zeit:  Abfahrt  Ankunft
 
  Bahnverkehrsinformation
Arrow
Arrow
Slider
 
Anhänge:
Diese Datei herunterladen (sedrun-lukanierpasshoehe.gpx)GPS-Datei[ ]12 kB
Diese Datei herunterladen (sedrun-lukanierpasshoehe1.pdf)Karte für Download 1[ ]4152 kB
Diese Datei herunterladen (sedrun-lukanierpasshoehe2.pdf)Karte für Download 2[ ]3692 kB
Diese Datei herunterladen (sedrun-lukanierpasshoehe3.pdf)Karte für Download 3[ ]3820 kB
Diese Datei herunterladen (sedrun-lukanierpasshoehe4.pdf)Karte für Download 4[ ]3817 kB
Diese Datei herunterladen (sedrun-lukanierpasshoehe5.pdf)Karte für Download 5[ ]3762 kB
Diese Datei herunterladen (sedrun-lukanierpasshoehe6.pdf)Karte für Download 6[ ]3771 kB

Besucher

Heute24
Gestern138
Diese Woche24
Dieser Monat2807
All_Days471049

Schwyz