Wer es einsam liebt, der ist beim Wilerhorn genau richtig. Auf knapp über 3300 Metern Höhe hat man eine ausgezeichnete Rundsicht in Lötschental und bekannte Berggipfel in der Region

 

 

Routenbeschrieb

Wer das Wilerhorn besteigen will, muss in der Bietschhornhütte früh raus. Man startet meistens in den frühen Morgenstunden zwischen 4 Uhr und 4.30 Uhr. Bis zum Gipfel sind es rund vier bis viereinhalb Stunden Aufstieg.

Von der Bietschhornhütte geht es in einem guten Bergweg (T4) aus Bietschjoch. Der Weg ist auch bei Dunkelheit und mit Stirnlampe gut zu finden. Mit Steinmännern und weissen Strichen Strichen markiert, findet man die Wegspur ausgezeichnet. Das Bietschjoch erreicht man nach zirka 1.30 Stunden. Beim Joch steigt man auf den Bietschgletscher ab. Achtung bei starker Ausaperung hat es offenen Bergschrund. Bei guten Verhältnissen südwestwärts rund 180 bis 200 Meter absteigen, bis man auf ein grosses Blockfeld des hier verschwundenen Gletschers stösst. Dieses wird überstiegen. Auf der anderen Seite trifft man wieder auf den Bietschgletscher. Ein markanter Kamm, der meist blank ist, wird an dessen Ende überstiegen. Bei guten Verhältnissen kann man beim Wilerjoch direkt auf den Grat einsteigen. Ansonsten steigt man rund 100 rechts des Wilerjochs auf den Grat. Nicht dort den Grat besteigen, wo der Schnee am weitesten an den Berghang reicht (meist brüchiges und rutschiger Fels, gefährlich).

Danach folgt man in leichter Kletterei dem Grat, Es ist immer Vorsicht geboten, denn der Fels ist brüchig und nicht alle Steine sind fest verankert. Nach dem Blockgrat erfolgt der Schlussaufstieg auf den Gipfel. Hier ist es ein Aufstieg auf schwachen Wegspuren im Zickzack zum Gipfel. Am Gipfelkreuz bietet sich ein herrlicher Blick auf die umliegende Bergwelt, etwa das Balmhorn oder das Hockenhorn und in unmittelbarer Nähe ist der Blick frei auf den Westgrat des Bietschhorns.

Der Abstieg erfolgt auf der Aufstiegsroute. Für die Tour ist ein 30 Meter Seil ausreichend. Steigeisen und ein Helm sind Pflicht.

 

Routendetails

Tour-Datum 6. August 2017
Region Schweiz, Wallis, Lötschental, Ried, Bietschhornhütte, Wilerhorn
Wandern-Schwierigkeit  /WS + Hochtour
Zeitbedarf Hüttenzustieg: 3 h
Gipfeltour: 7h 30 min (7 km)
Aufstieg 1075 m bis Bietschhornhütte / Wilerhorn 1117 m
Abstieg 1115 m bis Bietschhornhütte
Strecke

Hüttenzustieg: Ried 1486 m - Birchmatte - Punkt 1524 - Punkt 1818 (Nästwald) - Nästalpa - Punkt 2207 - Bietschhornhütte AAC Bern 2565 m (Abstieg geliche Route).

Wilerhorn: Bietschhornhütte 2565 m - Punkt 2784 - Bietschjoch 3174 m - Wilerjoch 3068 m - Wilerhorn 3307 m - Abstieg gleiche Route bis Bietschhornhütte.
Anfahrt

Anfahrt mit der SBB und Bls bis Goppenstein, Postauto bis Ried (Lötschental) oder mit dem PW bis Ried-Lötschental.

Verpflegung Aus dem Rucksack. Verpflegung und Übernachtung in der Bietschhornhütte.
Bemerkungen Trittsicherheit und Schwndelfreiheit erforderlich. Hochtour mit Gletschererfahrung nötig. Äusserst gastfreundlich in der Bietschhornhütte.

 Alpineg-Tipps unterwegs:

Bietschirnhütte

  Lötschental

  Autoverlad am Lötschberg

 

SBB|CFF|FFS

 Fahrplan

 Datum:  03.09.15
 Zeit:  Abfahrt  Ankunft
 
  Bahnverkehrsinformation

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (wilerhorn.gpx)GPS-Datei[ ]18 kB
Diese Datei herunterladen (wilerhorn.pdf)Karte für Download[ ]750 kB
 

Arrow
Arrow
Slider

Besucher

Heute131
Gestern278
Diese Woche887
Dieser Monat2610
All_Days470852

Schwyz