Auf der ersten Route der Via Alta Verzasca geht es gleich richtig zur Sache. Nach einem leichten Aufstieg zum Cazzane-Pass geht es in teilweise anspruchsvollen Felspassagen und in luftiger Höhe, teilweise stark ausgesetzt zur Capanna Cornavosa. Der alpine Weg ist anspruchsvoll und erfordert nichts nur bei schlechter, nasser Witterung die volle Aufmerksamkeit.

borgna 100 

 

Routenbeschrieb

Der Start der Tour erfolgt bei der Berghütte Capanna Borgna. Oberhalb der Hütte geht es auf gut markiertem Pfad bergwärts zur Btta Cazzane. Auf dem Pass könnte ein Abstecher zum Cima dell’Uomo oder der Abstieg in die Leventina unter die Füsse genommen werden. Wer die Via Alta Verzasca vorzieht, hält sich hinter dem Pass links, die Cazzane ist noch eher flach und angenehm zu begehen. Vor der Btta die Lèis ist dann der erste Abstieg zu bewältigen. Über etwas schroffe Felsen ist das eine erste Herausforderung, vor allem bei Nässe. Es hat aber guten Trittfels und Kanten zum Festhalten. Ab Poncione die Piotta geht es auf den Grat bis zum Cima della Cengia. Absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind hier erforderlich, es geht manchmal beidseits ein paar Hundert Meter in die Tiefe. Der Weg ist aber gut und breit. Bis zum Poncione del Venn sind an sehr schwierigen Stellen Seile, Tritte und Hilfsmittel eingebaut. Bei der ersten schwierigen Stelle ist ein weisses Seil befestigt, welches bereits von den scharfen Felskanten etwas angeritzt ist. Dort also besser mit Felskontakt absteigen. Danach folgen Eisentritte, denen dann wieder gut vertraut werden kann, auch den nachfolgenden Seilen.

 

Ab Ponicone del Venn geht es dann auf eher gemächlichem Weg talwärts zur Alpe Cornavosa. Die Capanna ist eine der schönsten unbewarteten Hütten, die man sich vorstellen kann.

cornavosa 100

In der Cap. Borgna und Cap. Cornavosa ist alles für die Selbstversorgung vorhanden. Einfache Menüs (ohne Fleisch) lassen sich hier zubereiten. In der Regel sind Reis, Risotto, Teigwaren und Saucen auf der Hütte vorhanden. Es gibt auch Suppen, Getränke, Holz und einen Gaskocher (selbstverständlich alles gegen Entgelt, allerdings günstig. Gegen ein grosszügiges Trinkgeld ist sicher nichts einzuwenden).

 

Routendetails

Tour-Datum 23. August 2015
Region Schweiz, Tessin, Verzasca, Via Alta Verzasca
Wandern-Schwierigkeit II.
Zeitbedarf 6 bis 8 h (9 km)
Aufstieg 918 m (höchster Punkt 2430 m)
Abstieg 895 m
Strecke Capanna Borgna SEV 1912 m - Btta Cazzane 2104 m - Cazzane - Btta di Lèis - Poncione di Piotta 2440 m - Punkt 2313 - Punkt 2296 - Punkt 2243 - Cima della Cengia delle Pecore - Punkt 2290 - Poncione dei Laghetti 2445 m - Btta del Venn 2316 m - Poncione del Venn - Capanna Alpe Cornavosa 1991 m
Anfahrt Anfahrt mit der SBB bis Locarno, Postauto bis Vogorno Sant'Antonio, Zustieg zur cap. Borgna
Verpflegung Aus dem Rucksack, Selbstversorgerhütten Capagna Borgna und Cornavosa
Bemerkungen

Anspruchsvolles alpines Wandern. Klettermöglichkeiten oberhalb der Hütte. Tour gelaufen mit Barbara, Frederik und Luise. Achtung: Bei Nässe sehr schwierig zu begehen, Granitfels mit Moosen und Flechten (rutschig, gefährlich).

Achtung: Hüttenreservation ist erforderlich. Diverse Nahrungsmittel und Getränke auf der Hütte gegen Bezahlung vorhanden. 

 Alpineg-Tipps unterwegs:

  Fondatione Verzasca

  Capanna Borgna

  Capanna Cornavosa

 

SBB|CFF|FFS

 Fahrplan

 Datum:  03.09.15
 Zeit:  Abfahrt  Ankunft
 
  Bahnverkehrsinformation

 

borgna-100
borgna-101
borgna-102
borgna-103
borgna-104
borgna-105
borgna-106
borgna-107
borgna-108
borgna-109
borgna-110
borgna-111
borgna-112
borgna-113
borgna-114
01/15 
start stop bwd fwd

Besucher

Heute24
Gestern138
Diese Woche24
Dieser Monat2807
All_Days471049

Schwyz