Gemäss Wetterbericht war für diesen Freitag eine massive Erwärmung mit Föhnstimmung angekündigt worden. Sie traf auch ein. Die Fernsicht war ausgezeichnet. Der Aufsteig von Ecce Homo bei Sattel auf den Wildspitz kostete aber wärmebedingt ein paar Schweisstropfen. Die Belohnung wartte aber auf dem Gipfel.

 

 

 

Routenbeschrieb

Die Sonne hat dem Schnee schon ziemlich hefitg zugesetzt. Trotzdem konnte, vermutlich vor dem nächsten Schneefall das letzte Mal, die Tour auf Ecce Homo begonnen werden. Erste "Löcher" zeigten sich bereits in der nicht mehr lückenlos geschlossenen Schneedecke. Eine gute Spur liess sich aber trotzdem finden. Ab Ober-Lutzi beziehungsweise dann Gmeinmärcht verbesserte sich die Schneesituation zunehmend. Allerdings zeichnete sich ob den warmen, schon fast frühlingshaften Temperaturen eine anspruchsvolle Abfahrt im Nassschnee ab. Nun, davon durfte man sich beim Aufsteig nicht vereinnehmen lassen. Die Aussicht auf dem Aufsteig war einfach genial, die Fernsicht dank leichter Föhnlage der Hammer. Beim Schwantenring, bei den Einheimischen besser als Lutzi Älpli bekannt, stieg es nochmals kräftig an, die Spur war träg geworden und nach dem Blattenbännli kam die neue Resti auf der Langmatt endlich in Sicht. Kurz durchschnaufen und dann weiter Richtung Westen auf den Punkt 1571. Jetzt wurde erstmals das Ziel der Skitour sichtbar, der Wildspitz. Ein kurzer Abstecher auf den Gipfel, Ski abschnallen und dann gabs vorerst eine einzigartige Rundsicht zu geniessen und danach ein herrlich erfrischender Schluck - Rivella - natürlich. Die Abfahrt war an diesem warmen Freitag harte Knochenarbeit. Der Schnee war faul uns sehr nass. Von kurzen stiebenden Pulverschneeschwüngen konnte heute bloss geträumt werden. Spass hat es trotzdem gemacht, vor allem die Aussicht war mehr als Belohnung für den vielleicht etwas zähen Aufstieg.

 

Routendetails

Tour-Datum 24.02.2012
Region Schwyz, Wildspitz, Sattel
Wandern-Schwierigkeit leichte/mittlere Skitour
Zeitbedarf ca 4 h / 8.98 km
Aufstieg 984 m
Abstieg 984 m
Strecke Sattel (Ecce Homo) 731 m - Lutzi 914 m - Lutzi Gmeinmärcht 1020 m - Schwantenring (Lutzi Älpli) 1325 m- Blattenbännli - Langmatt 1544 m - Punkt 1571 - Wildspitz 1580 m - Sattel (Ecce Homo) 731 m
Anfahrt mit dem PW bis Ecce Homo (Parkplatz vor der Kapelle) oder öffentlichen Bus ab Goldau oder Sattel bis Ecce Homo.
Verpflegung/Logis Restaurant auf Wildspitz / aus dem Rucksack
Bemerkungen Sehr schöner Aufstieg bei herrlichem, aber warmen Wetter (+8 Grad), Abfahrt im Nassschnee.

 

 

Kibo-1030860
Kibo-1030865
Kibo-1030867
Kibo-1030872
Kibo-1030873
Kibo-1030883
Kibo-1030888
Kibo-1030890
Kibo-1030891
Kibo-1030897
01/10 
bwd fwd

Schlagwörter

Besucher

500171
Heute154
Gestern243
Diese Woche743
Dieser Monat4173
Alle Tage500171
Guests 3
Besucher seit der Neugestaltung der Seite im August 2013.

Wetter in Schwyz

kachelmannwetter.com

Wetter in Zermatt

kachelmannwetter.com

Wetter in Locarno

kachelmannwetter.com