Die Königsetappe im Val Müstair, sofrn man sie als solche bezeichnen darf, beginnt ein paar Meter unter der Ofenpass-Passhöhe. Schon der Einsteig auf dieser Hochebene verrät, dass es eine aussergewöhnliche Tour ist, die landschaftlich einiges zu bieten hat. Dieser Trail erfordert aber wegen seiner Länge Ausdauer und etwas Schnee- und Lawinenkenntnisse.

 

 

 

Routenbeschrieb

Es liegt viel Schnee auf dem Ofenpass und so muss nach der Anreise mit dem Postauto (der Chauffeur war übrigens s nett, abseits einer Haltestelle einen Zwischenhalt einzulegen. Das macht man aber csheinbar gerne für die Schneeschuhtouristen).  Es gibt allerdings eine zweite Einsteigsroute, die liegt etwa 300 Meter unterhalb der Passhöhe bei Plaun dals Bovs. Über diese Hochebene gelangt man zu Punkt 2152. Es gilt hier, die ersten Höhenmeter zu überwinden. Der Trail klettert aber gemächlich zwischen vereinzelten Föhren hoch wo man auf die nächste Hochebene, die Plaun da l?Aua gelangt. Hier hat es auch eine Langlaufloipe und Richtung Alp da Munt, ein erstes Zwischenziel, werden die Skilifte sichtbar, die das kleine Gebiet des Minchuns erschliessen. Bei der Alp Munt lohnt sich ein Einkehr und eine kleine Stärkung, bevor es wieder auf den langen Pfad zurückgeht. Die Route führt gleich zwischen Pistenrestaurant und der Alphütte hindurch. Die Orientierung ist einfach. Bis Juata steigt der Weg nochmals leicht an und man erreicht den höchsten Punkt der Tour. Dann geht es gemächlich Alp Champatsch. Auf dem Abschnitt Alp Munt bis Champatsch lohnt es sich die Augen offen zu halten. Wer Glcük hat, kann den König der Lüfte, einen Bartgeier beobachten. Bei der Alp Champatsch ergibt sich eine weitere Möglichkeit, sich zu stärken. Das Restorant La Posa ist eine Empfehlung. Entweder eine Bündner Gerstensuppe oder sonstige einheimische Spezialitäten darf man sich nicht entgehen lassen. Nach der Stärkung geht es vorerst gemächlich talwärts. Dann laden einige steilere, spassige Hügel, so richtig dem Schneeschuh-Hobby zu frönen. Bis Lü Daint kann man den Pulverschnee stieben lassen. Es erfolgt der Absteig nach Tschierv und von dort parallel zur Strasse auf dem Trail Richtung Fuldera, dann der linken  Talseite entlang, nach Valchava.

 

 

Routendetails

Tour-Datum 10.09.2010
Region Schweiz, Graubünden, Münstertal
Wandern-Schwierigkeit Schneeschuhwanderung WT3
Zeitbedarf 6 h (18,74 km)
Aufstieg 194 m
Abstieg 930 m
Strecke Ofenpass 2149 m (Plaun dals Bovs) - Punkt 2152 - Punkt 2190 - Alp da Munt 2213 m - Juata 2245 m - Alp Champatsch 2087 m - Champatsch 2093 m - Punkt 2040 - Lü Daint 1929 m - Punkt 1846 - Chasuras 1691 m - Tschierv 1660 m - Fuldera 1605 m - La Romma - Muglin - Valchava 1416 m
Anfahrt mit dem PW oder Postauto via Engadin, Ofenpass, Münstertal
Verpflegung/Logis In den Ortschaften oder in der ALp da Munt (Skigebiet), Alp Champatsch
Tracking  
Bemerkungen Landschaftlich äusserst attraktive Tour mit Bergen, Tälern und Wildbeobachtungen. Konditionell anspruchsvoll, da sehr lange Tour, aber wenig Aufstieg.

 

 

ofenpass-valchava-1000893
ofenpass-valchava-1000896
ofenpass-valchava-1000898
ofenpass-valchava-1000902
ofenpass-valchava-1000904
ofenpass-valchava-1000906
ofenpass-valchava-1000911
ofenpass-valchava-1000914
ofenpass-valchava-1000917
ofenpass-valchava-1000918
ofenpass-valchava-1000924
ofenpass-valchava-1000928
ofenpass-valchava-1000929
ofenpass-valchava-1000934
ofenpass-valchava-1000935
ofenpass-valchava-1000936
ofenpass-valchava-1000937
01/17 
bwd fwd

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (ofenpassvalchava.gpx)GPS Datei19 kB
Diese Datei herunterladen (ofenpassvalchava.pdf)Karte herunterladen1676 kB

Besucher

988368
Heute398
Gestern385
Diese Woche3181
Dieser Monat4159
Alle Tage988368
Guests 7
Besucher seit der Neugestaltung der Seite im August 2013.

Suchen

Wetter in Schwyz

kachelmannwetter.com

Wetter in Zermatt

kachelmannwetter.com

Wetter in Locarno

kachelmannwetter.com