Ausgangspunkt der Wanderung ist die Bergstation der Seilbahn Vorderoberberg (St. Karl) in Illgau. Schon die Fahrt mit der Seilbahn ist landschaftlich ein Erlebnis.

 

 

 

Routenbeschrieb

Bei der Seilbahn geht es vorerst rechts weg, Richtung St. Karl. Im Prinzip läuft man ein U, nimmt die ersten Meter auf der asphaltierten Strasse Richtung Illgau (Bergstrasse). Die Strasse verzweigt sich nach wenigen Meter oberhalb des ersten Heimets, rechts talwärts laufen. So gelangt man nach Zimmerstalden, den nächsten Häusern, dort zweigt dann der Weg links ab auf ein Bergweglein. Auf der ersten Wiesenanhöhe geht es quer zum Wald und dort bei den kleinen Gesteinsformationen den Waldweg hinauf zum Hof Oberhasen. An diesem rechts vorbei den Wiesenweg hinauf zum von unten sichtbaren Weidstall, durchs Gatter hindurch und dann hinauf auf die Naturstrasse. Dieser folgt man bis an deren Ende (Markierungstafeln Sternenegg folgen. Bis zur Sternenegg folgt der Weg einer reizvollen Landschaft, abwechslungsreich durch Hochmoorpassagen, über kleine Bächlein, einige leichte Treppenstufen hinauf zur Sternenegg. Ist das Alpbeizli offen (SAC Rossberg), lohnt sich die Einkehr, ansonsten steht eine Resti zur Verfügung oder man ruht und geniesst die Aussicht beim Bänkli mit dem Wegkreuz. Vor sich hat man vom Rossstock, Fulen, Chaiserstock, Blümberg bis zum Wasserberg das ganze Panorama, rechts davon Fronalpstock, Rigi-Hochflue und Rigi Kulm mit Pilatus im Hintergrund. Auf der anderen Seite öffnet sich ein Teil des Hoch Ybrigs und das Tal Richtung Ybrig. Die Wanderung wird schliesslich Richtung Ibergeregg fortgesetzt, oberhalb der Alp Ober Altberg zweigt der Weg rechts ab, hinter dem Chli Schijen entlang. Ab Ibergeregg geht es dann Richtung Schwyz, vorerst den alten Schwyzerweg hinunter nach Grossenboden und von dort zur Hand. Die Strasse überqueren und auf der anderen Seite wieder in den Wanderweg Richtung Chaisten einsteigen. Bevor man Ober Gibel erreicht, zweigt der Weg wieder rechts Richtung Windstock ab. Unterhalb des Restaurants geht es direkt in den Ausläufer des Gibelwaldes, Richtung Perfiden-Rickenbach. Ab Rickenbach gelangt man über verschiedene Wege nach Schwyz, es gibt einen Direkten über Tschaibrunnen oder einen unterhalb der Waldegg, zum Spital Schwyz in den Hauptort.

 

 

 

Routendetails

Tour-Datum 30. Oktober 2011
Region Schwyz, Muotatal, Mythen, Ibergeregg
Wandern-Schwierigkeit
Zeitbedarf 5 h (14 Km)
Aufstieg 488 m (höchster Punkt 1516 m)
Abstieg 1148 m
Strecke Illgau St. Karl 1170 m – Zimmerstalden 1120 m – Oberhasen 1167 m – Punkt 1282 – Sternenegg 1497 m – Ibergeregg 1406 m – Grossenboden 1292 m - Grossenboden 1241 m – Hand 1066 m – Chaisten 917 m – Windstock 820 m – Punkt 824 – Perfiden 609 m – Rickenbach 580 m – Schwyz 516 m
Anfahrt ab Schwyz SBB oder Schwyz Post mit Auto AG Schwyz bis Seilbahn Illgau Talstation, Seilbahn bis Illgai, Seilbahn Illgau - Vorderoberberg
Verpflegung/Logis Restaurants in Illgau, Sternenegg, Ibergeregg, Grossenboden
Bemerkungen Leichte Wanderung mit etwas Ausdauer gut machbar, für Familien geeignet. Achtung, ab ca. Mitte Oktober fähren vorübergehend keine Busse ab Ibergeregg, Fahrplan beachten, wer sich den Abstieg ab Ibergeregg nach Schwyz ersparen will. Abstieg empfehlenswert, schöne abwechslugnsreiche Wanderung.

 

 

Illgau-Ibergeregg-7379
Illgau-Ibergeregg-7380
Illgau-Ibergeregg-7381
Illgau-Ibergeregg-7391
Illgau-Ibergeregg-7397
Illgau-Ibergeregg-7399
Illgau-Ibergeregg-7402
Illgau-Ibergeregg-7408
Illgau-Ibergeregg-7414
Illgau-Ibergeregg-7420
Illgau-Ibergeregg-7427
Illgau-Ibergeregg-7433
Illgau-Ibergeregg-7436
Illgau-Ibergeregg-7448
Illgau-Ibergeregg-7451
Illgau-Ibergeregg-7454
01/16 
bwd fwd

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (illgauibergeregschwyz.gpx)GPS Datei15 kB
Diese Datei herunterladen (illgauibergeregschwyz.pdf)Karte herunterladen1408 kB
 

Besucher

988404
Heute434
Gestern385
Diese Woche3217
Dieser Monat4195
Alle Tage988404
Guests 64
Besucher seit der Neugestaltung der Seite im August 2013.

Suchen

Wetter in Schwyz

kachelmannwetter.com

Wetter in Zermatt

kachelmannwetter.com

Wetter in Locarno

kachelmannwetter.com