Der Tessiner Herbst zeigte sich bei dieser romantischen Wanderung von der schönsten Seite. Nebelschawanden, Sonne und eine herrliche Landschaft im Aufstieg vom Grenzort zum Monte Bre.

 

 

 

Routenbeschrieb

Beim Bahnhof Lugano die Strasse über die Fussgängerbrücke überqueren, einige Meter abwärts, dann den Weg zur Stadt nehmen. Man gelangt zur Stadtmitte über Piazza Dante und die Via G. Luvini zur Piazza della Riforma dem eigentlichen Zentrum Luganos. Von da geht es Richtung See und dort die Unterführung hindurch auf die andere Strassenseite. Hier herrscht noch die Hektik des Alltags. Davon sollte man sich aber nicht abschrecken lassen. Der Riva Albertoli entlang geht es zum Parco Civico mit dem Castello. Durch den Park hindurch und an dessen Ende entdeckt man die Brücke, die über den Fluss führt. Jetzt einige Meter auf der rechten Seite Hochlaufen, bis nach Castagnola. Dann geht es weiter, einige Meter der Strasse entlang, vorbei an exklusiven Villen mit eben solchen Gärten. Bei Punkt 278 zweigt der 2Wanderweg“ rechts ab, dem See entlang (dem Wegweiser Gandria folgen). Kurz vor San Domenico wird der Weg attraktiver, ein wunderschöner Seeweg mit vereinzelten Ferien- und Wohnhäusern, kleinen Wein- und Obstgärten. Und so gelangt man über diesen Weg ins malerische Gandria. Hier lohnt es sich, 20 bis 30 Minuten zu investieren und die Gässchen von Gandria zu erkunden. Oberhalb des Dorfes beginnt der eigentliche Aufstieg ins Dorf Brè (Brè Paese). Der Weg schlängelt sich mal gemächlich, mal ziemlich steil den Wald hinauf. Flache Passagen gereichen zum Verschnaufen. Und schliesslich erreicht man das Dorf (Aufstieg von Gandria bis Brè zirka 2 bis 2h 30 Minuten. Auf dem Dorfplatz findet man bei der Kirche die Treppe Richtung Monte Brè. 30 Minuten dauert dieser Abschnitt, leider habe ich die Stufen bis zum Berggipfel nicht gezählt, ich schätze, es dürften aber einige Hundert gewesen sein. Oben auf dem Gipfel wird man mit einer herrlichen Sicht belohnt. Das Ristorante Vetta ist dafür empfehlenswert. Der Blick auf den San Salvatore, den Damm von Melide, das Malcantone (rechts) und in die Bucht von Lugano ist  einzigartig. Und in der Ferne, je nach Sicht, winken die Walliser Alpen mit Monte Rosa, Matterhorn, Dom und vielen weiteren Gipfeln. Der Abstieg geht dann rechts vom Ristorante Vetta Richtung Dorf Brè. Dort nimmt man den Linienbus nach Lugano.

 

 

Routendetails

Tour-Datum 26. Oktober 2011
Region Schweiz, Tessin, Lugano
Wandern-Schwierigkeit
Zeitbedarf 4 bis 5 h (10,7 km)
Aufstieg 869 m (Max. Höhe 925 m)
Abstieg 410 m
Strecke Lugano SBB 334 m - Piazza grande 273 m - Palazzo Castello 273 m - Castagnola 273 m -  Punkt 293 - Kirche Gandria 300 m - Gandria Hautstrasse 340 m - Brè Paese 785 m - Monte Brè 925 m - Gipfelrestaurant 880 m - Brè Paese 785 m
Anfahrt Mit SBB bis Lugano
Verpflegung/Logis Restaurants in Lugano, Gandria, Brè Paese und MOnte Brè
Bemerkungen Attraktive Spätherbstwanderung, Achtung, Mitte Ende Oktober Saisonende auf dem Monte Brè, keine Restauration. Busverbindung ab Brè Paese nach Lugano

 Alpineg-Tipps unterwegs: 

SBB Fahrplan

 

 

Lugano-Bre-1030037
Lugano-Bre-1030039
Lugano-Bre-1030044
Lugano-Bre-1030045
Lugano-Bre-1030046
Lugano-Bre-1030048
Lugano-Bre-1030049
Lugano-Bre-1030052
Lugano-Bre-1030054
Lugano-Bre-1030056
Lugano-Bre-1030059
Lugano-Bre-1030061
Lugano-Bre-1030063
Lugano-Bre-1030067
Lugano-Bre-1030069
Lugano-Bre-1030074
Lugano-Bre-1030077
01/17 
bwd fwd

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (luganomontebre.gpx)luganomontebre.gpx11 kB
Diese Datei herunterladen (luganomontebre.pdf)Karte herunterladen1344 kB

Besucher

988374
Heute404
Gestern385
Diese Woche3187
Dieser Monat4165
Alle Tage988374
Guests 7
Besucher seit der Neugestaltung der Seite im August 2013.

Suchen

Wetter in Schwyz

kachelmannwetter.com

Wetter in Zermatt

kachelmannwetter.com

Wetter in Locarno

kachelmannwetter.com