Das Schwarzhorn liegt etwa zwei Kilometer südlich des Flüelapasses. Es ist die höchste Erhebung der Landschaft Davos und hat eine Höhe von 3'146,2 m ü. M.

Seinen Namen erhielt das Schwarzhorn auf Grund seines von der Davoser Seite aus gesehen sehr dunklen Gesteins Amphibolit, das wie ein dunkler Zacken weit herum zu sehen ist. Vom Gipfel aus hat man eine ausgezeichnete Aussicht.

 

 

 

Routenbeschrieb

 

Das Schwarzhorn (auch: Flüela-Schwarzhorn) liegt etwa 2 Kilometer südlich des Flüelapasses. Es ist die höchste Erhebung der Landschaft Davos. Seinen Namen erhielt das Schwarzhorn auf Grund seines von der Davoser Seite aus gesehen sehr dunklen Gesteins, das wie ein dunkler Zacken weit herum zu sehen ist. Vom Gipfel aus hat man eine sehr gute Aussicht. Diese reicht bei idealer Sicht vom Mont Blanc bis zum Grossglockner. Von der Flüelapasshöhe wandert man vorerst dem Bergweg entlang talwärts. Man erreicht dort den ersten Parkplatz nach der Passhöhe und dort zweigt der Weg rechts ab. Ich starte zirka um 9.30 Uhr. Der Anstieg zur Schwarzhornfurgga geht über einen guten, wenn auch teilweise steilen und schmalen Wanderweg. links beziehungsweise vor sich sind der Piz Radönt und das Radüner Rothorn sichtbar, beides ebenfalls 3000er. An diesem Samstag erreiche ich die Schwarzhornfurgga bei herrlichem Herbstwetter und ausgezeichneter Sicht. Am Vortag, noch auf der Schesaplana, war die Sciht bei weitem nicht so ausgezeichnet. Von der Furgga klettert der Weg erst gemächlich, dann etwas steiler die Flanke hinauf. Es sind einige kleinere Schneefelder, die überschritten werden müssen, allerdings ist es guter Trittschnee, nichts aussergewöhnliches. Dann wird der Gipfel gegen 11 Uhr vormittags sichtbar. Auf dem Gipfel, mit dem markanten Gipfelkreuz, bietet sich eine ausgezeichnete Sicht auf Davos. Zu Füssen liegt der Schattensee des Flüelapasses. Im Rücken liegt das Berninamassiv mit dem Biancograt, in unmittelbarer Nähe das Sattel- und Bocktenhorn und Südwärts geht es Richtung Scalettapass. Insgesamt ist das Flüela Schwarzhorn eine empfehlenswerte Sommer- oder Herbstwanderung. Den Schwierigkeitsgrad T3 gebe ich ihr, weil man sich doch über 3000 Meter Höhe bewegt. Ansonsten birgt dieser Bergweg keine grösseren Schwierigkeiten.

 

 

Routendetails

 

Tour-Datum 11.09.2010
Region CH, GR
Wandern-Schwierigkeit anspruchsvolles Bergwandern
Zeitbedarf 4 h 30 min
Aufstieg 800 m
Abstieg 800 m
Strecke Flüelapass 2383 m - Schwarzhorn 3147 m
Anfahrt via Davos, Postauto Flüelapass oder Auto
Verpflegung/Logis auf dem Flüelapass, aus dem Rucksack
Bemerkungen Trittsicherheit, geringe Ansprüche an Schwindelfreiheit

 

 

Schwarzhorn
Schwarzhorn-10
Schwarzhorn-11
Schwarzhorn-12
Schwarzhorn-2
Schwarzhorn-3
Schwarzhorn-4
Schwarzhorn-5
Schwarzhorn-6
Schwarzhorn-7
Schwarzhorn-8
Schwarzhorn-9
01/12 
bwd fwd
Anhänge:
Diese Datei herunterladen (schwarzhorn.gpx)schwarzhorn.gpx23 kB
Diese Datei herunterladen (schwarzhorn.pdf)schwarzhorn.pdf2212 kB

Besucher

988350
Heute380
Gestern385
Diese Woche3163
Dieser Monat4141
Alle Tage988350
Guests 6
Besucher seit der Neugestaltung der Seite im August 2013.

Suchen

Wetter in Schwyz

kachelmannwetter.com

Wetter in Zermatt

kachelmannwetter.com

Wetter in Locarno

kachelmannwetter.com