Die Drehgondelbahn bringt einem direkt auf den Winterrundweg Engelstock der auf einfachem Terrain einem fantastischen Panorama entlang führt. Von der Bergstation Mostelberg geht's auf dem bestens präparierten Winterrundweg Engelstock wörtlich rund um den Engelstock. Begleitet wird man von einem fantastischen Panoramablick in die südlichen Alpen.

 

 

 

Routenbeschrieb

 

Die Wanderung beginnt mit einer Fahrt der weltweit ersten Drehgondelbahn von Sattel nach Hochstuckli, genaugenommen zum Mostelberg. Auf dem Mostelberg trifft man zuerst auf ein Kinder- und Familienparadies. Obwohl die längste Hängebrücke Europas beim Aussteig links lockt, begibt man sich zuerst Richtung Südosten, rechts von der Bergstation der Drehgondelbahn. Der Weg führt beim Bauernhof vorbei, leicht Talwärts. Dort wo sich der Weg gabelt, begibt man sich rechts Richtung Waldgrenze. Sofort am Waldbeginn beginnt der Erlebnispfas Engelstock. Hier kann man den Wald mit all seiner Vielfalt und vielen Erklärungen entdecken. Bei der ersten Waldlichtung ist der Blick frei Richtung Wildspitz und Rigi. In stetem Auf und Ab durchstreift man den Wald am Engelstock. B Es geht weiter über sanften Waldboden und nach zirka 30 bis 40 Minuten erreicht man das kleine Bergbeizli bei der Engelstockweid. Hier kann man sich nebst einer Stärkung mit vielen köstlichen (geistigen) Getränkem, Speisen, Honig, und vielen mehr eindecken, alles Selbstgemachtes. Der Wanderweg führt an der Hütte vorbei und zweigt dann links ab. Jetzt geht es zur zweiten grösseren Lichtung und jetzt ist der Blick frei Richtung Talkessel, Urnersee und Rigi. Hier hat man das Gefühl, Tängeli hätte auf dem Aussichtspunkt seine Handschrift hinterlassen. Vorbei an den ersten Bauernhöfen erreicht man schliesslich nach leichtem Aufstieg die Mostelegg. Jetzt gehts talwärts Richtung Herrenboden. Auf diesem leichten Absteig kann man vor allem im Frühling bis Sommer eine prächtige Blumenwiese bewundern. Beim Herrenboden muss man sich entscheiden. Entweder man wandert auf dem Weg kurz vor der Skilifttalstation links weg und gelangt auf direktem wege zum Mostelberg oder man entscheidet sich für etwas Abenteuer pur. Beim Gasthaus Herrenboden entlang leiht nordwärts. Nach wenigen Metern geht es links weg und man erreicht den hinteren Teil der längsten Hängebrücke Europas. Diesen Nervenkitzel sollte man sich nicht entgehen lassen. Die Brücke ist eine absolut stabile sichere Sache. Je nach dem wie viele Besucher sich auf ihr befinden, gerät sie mehr oder weniger in seitliche Schwingungen. Ein einzigartiges Erlebnis. Und nach dem Nervenkitzel erreicht man wieder den Ausgangspunkt, den Mostelberg mit all seinen Attraktionen.

 

 

Routendetails

 

Tour-Datum 13.09.2010
Region CH, SZ, Sattel, Schwyz
Wandern-Schwierigkeit leichte Bergwanderung 
Zeitbedarf 1h 30 min.
Aufstieg 120 m
Abstieg dito
Strecke Mostelberg 1191 m - Engelstockweid 1149 m - Mostelegg 1266 m - Herrenboden 1181 m - längste Hängebrücke Europas -  Mostelberg 1191 m
Anfahrt Via Sattel Talstation Seesselbahn Sattel- Hochstuckli; mit SOB oder Auto AG Schwyz bis Sattel.
Verpflegung/Logis Mostelberg, Herrenboden, Engelstockweid
Bemerkungen Leichte Bergwanderung für Familien. Nur geringer Höhenunterschied. Eine Mischwanderung zwischen T1 und T2. Infos unter: www.sattel-hochstuckli.ch

 

 

engelstock-1
engelstock-10
engelstock-11
engelstock-2
engelstock-3
engelstock-4
engelstock-5
engelstock-6
engelstock-7
engelstock-8
engelstock-9
01/11 
bwd fwd
Anhänge:
Diese Datei herunterladen (engelstock-rundweg.gpx)engelstock-rundweg.gpx[ ]7 kB

Schlagwörter

Besucher

487275
Heute46
Gestern210
Diese Woche721
Dieser Monat5198
Alle Tage487275
Guests 14
Besucher seit der Neugestaltung der Seite im August 2013.

Wetter in Schwyz

kachelmannwetter.com

Wetter in Zermatt

kachelmannwetter.com

Wetter in Locarno

kachelmannwetter.com