Das Gross Muttenhorn bietet eine vielseitige alpine Tour. Vom Bergwanderweg bis zum alpinen Weg ist alles enthalten. Knapp vor dem Gipfel kann man eine Kletterpartie im II. Grad und auf dem Gipfel eine herrliche Rundsicht geniessen.

 

 

Routenbeschrieb

Ausgangspunkt auf diesen 3000er ist die Furkapasshöhe. Von dort geht es dem Blauberg entlang bis zu den ehemaligen Ausläufern des fast nicht mehr vorhandenen Muttengletschers- Immer dem breiten Weg folgen. Bei Punkt 2495 folgt das erste Brüggli, wenig später Richtung Tällilücke, aber immer noch auf gleicher Höhe, die zweite rudimentäre Brücke. Bei Punkt 2503 zwegt dann der Weg ab Richtung Tällilücke. Auf der Moräne verläuft der Weg im Zick-Zack hoch bis zur Steinhütte oben auf der Tällilücke. Gleich hinter der Tällilücke führt der Weg weiter um den Tällistock herum. Bei Punkt 2849 gelangt man dann auf den Grat, der direkt zum Gross Muttenhorn führt. Jetzt wird der Weg alpiner. Markierungen, ausser ein paar Steinmänner, sind keine vorhanden, aber folgt man der Spur, kann man sich kaum verlaufen. Ab Punkt 2985 wird der Grat etwas anspruchsvoller, verbunden mit einer kleinen Kletterpartie (ii. Grad) um Felserhebungen herum. Der Schlussaufstieg zum Gross Muttenhorn ist zünftig, aber auf dem Gipfel erhält man den Lohn des Aufstiegs.

IN der Rundsicht beginnend Richtung Osten hat man Blick auf das Leckihorn, den Witenwasserernstock, den Pizzo Rotondo und das Chuebodenhorn. Richtung Norden sieht man das Chli- und Gross Furkahorn, den Galenstock und Richtung Westen Finsteraarhorn Lauteraarhorn und viele mehr. Bei guter Sicht sind auch das Weisshorn und die Mischabelgruppe zu sehen.

Der Abstieg erfolgt über die Aufstiegsroute. Alternativ bietet sich bei guten Verhältnissen ab Punkt 2849 der Abstieg über den Muttengletscher. Über den aufgeweichten Schnee sollte das auch ohne Steigeisen gut möglich sein. Man hält sich dann Richtung Muttenseeli, nach diesem weiter rechts halten Richtung Blaubergpass, wo man dann auf einen kleinen Pfad zum Wanderweg trifft. Auf dem Wanderweg geht es zurück Richtung Furka Passhöhe.

 

Routendetails

Tour-Datum 08. August 2020
Region Schweiz, Wallis, Furka, Gross Muttenhorn
Wandern-Schwierigkeit  / L
Zeitbedarf 4h 30 min (11 km)
Aufstieg 810 m
Abstieg 810 m
Strecke Furkapass 2429 m – Punkt 2495 – Punkt 2503 – Tällilücke 2719 m – Punkt 2771 – Punkt 2849 - Punkt 2985 – Punkt 3002 – Gross Muttenhorn 3099 m – Pnkt 2849  - Muttengletscher – Seeli unerhlab Muttengletscher – Punkt 2495 – Furkapass 2429 m
Anfahrt Anfahrt mit der SBB bis Göschenen, Matterhorn-Gotthardbahn bis Andermatt, Postauto bis Furkapasshöhe.
Verpflegung Aus dem Rucksack. Imbiss-Sand auf der Passhöhe
Bemerkungen Die Kletterstellen vor dem Gipfel können mit leichtem Abstieg auf alpinem Wanderwege umgangen werden, dann ist die Tour T4. Abstieg über den Gletscher L, Tour mit Marco.

 Alpineg-Tipps unterwegs: 

SBB Fahrplan

previous arrow
next arrow
PlayPause
Slider

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (grossmuttenhorn.gpx)GPS Datei114 kB
Diese Datei herunterladen (grossmuttenhorn.pdf)Karte herunterladen1511 kB

Besucher

902346
Heute537
Gestern757
Diese Woche3266
Dieser Monat18546
Alle Tage902346
Guests 7
Besucher seit der Neugestaltung der Seite im August 2013.

Wetter in Schwyz

kachelmannwetter.com

Wetter in Zermatt

kachelmannwetter.com

Wetter in Locarno

kachelmannwetter.com