Der Bänderweg von Seebodenalp auf Rigi Kulm ist immer wieder ein Erlebnis. Im Herbst, wenn die Farben der Natur sich in besonderem Kleid präsentieren, erst recht. Die Aussicht auf diesem speziellen Aufstieg zur herrlich. Und eines ist ebenso garantiert, man begegnet auf dem Bänderweg meist nur Insidern.        

 

 

 

Routenbeschrieb

Der Start der Wanderung erfolgt auf Seebodenalp und führt beim Grodboden vorbei zur Grodstafel und von dort hinauf zur Holderenhütte. Bei der Holderenhütte hält man sich links auf die Zufahrtsstrasse zu und gelangt so in ein kurzes Waldstück. Links wird dann das Haus Schwändi (Alp) sichtbar. Unterhalb der Schwändi, in der Linkskurve, zweigt man rechts weg und läuft über den Wiesenweg (es sind Spuren sichtbar). Verlaufen kann man sich kaum, es geht durch einen Zaun hindurch zum Waldrand und dann diesen hoch. Dort wor der Wald beginnt, hat es einen Durchlass. So gelangt man automatisch auf den Weg. Es geht vorbei an der Waldhütte Ronenboden und man durchquert den etwas dunklen Tannenwald bis unterhalb der "Arschbaggen" (die heissen leider so). Dort wird die rund 30 Meter hohe Felswand erklettert. Dank Fixseilhilfe geht das mit leichtem Kraftaufwand problemlos. Noch ein paar Meter und man erreicht den Tristenboden. Beim Bänkli lohnt sich ein Zwischenhalt, um die Aussicht zu geniessen. Man steigt weiter an und erreicht das Ende der Büsche in den Bändern. Von jetzt an hat man die Augen der Touristen auf sicher, die den weiteren Aufstieg zur Antenne beobachten. Oben angelangt gilt es die bemerkenswerte Aussicht zu geniessen. Das Panorama bietet alles, vom Zugersee, Lauerzersee, Vierwaldstättersee, Sempachersee angefangen bis hin zu zig bekannter Berggipfel. Bei guter Sicht ist sogar der Schwarzwald am Horizont zu sehen. Nach der Aussicht lohnt sich ein Abstecher zur Alpkäserei Chäserenholzhütte. Nach dem Genuss des feinen Käses steigt man wieder zur Kulmhütte hoch und trifft dort auf den Weg nach Rigi Staffel. Von Staffel geht es dann den "Grüeziweg" hinunter zur Holderenhütte und Seebodenalp.

 

 

Routendetails

Tour-Datum 20. Oktober 2012
Region Schwyz, Zentralschweiz, Rigi
Wandern-Schwierigkeit T5  -
Zeitbedarf 4 h (8,5 km)
Aufstieg 800 m
Abstieg 800 m
Strecke Seebodenalp 1020 m - Grodboden 1031 m - Grodstafel - Holderen 1116 m - Ronenboden - Tristenboden 1580 m - Rigi Kulm 1798 m - Kulmhütte 1673 m - (Chäserenholzhütte) - Kulmhütte - Rigi Staffel 1603 m - In den Bänderen 1510 m - Fruttli - Düssen - Rüttlersplangg - Holderen 1116 m - Seebodenalp 1020 m
Anfahrt mit SBB und Luftseilbahn Küssnacht-Seebodenalp / oder mit dem PW bis Seebodenalp
Verpflegung aus dem Rucksack, Restaurants auf Seeboden, Rigi Kulm Chäserenholz, Rigi Staffel, Holderenhütte (am Wochenende)
Bemerkungen im oberen Teil Trittsicherheit und Schwindelfreiheit zwingend; diverse Stellen durch Noppenketten gesichert. Weg T4+

 

 

 

rigikulm
rigikulm-10
rigikulm-11
rigikulm-12
rigikulm-13
rigikulm-14
rigikulm-15
rigikulm-16
rigikulm-17
rigikulm-18
rigikulm-19
rigikulm-2
rigikulm-20
rigikulm-21
rigikulm-22
rigikulm-23
rigikulm-24
rigikulm-3
rigikulm-4
rigikulm-5
rigikulm-6
rigikulm-7
rigikulm-8
rigikulm-9
01/24 
bwd fwd

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (seebodenrigistaffelseeboden.gpx)GPS Datei18 kB
Diese Datei herunterladen (seebodenrigistaffelseeboden.pdf)Karte herunterladen1332 kB

Besucher

988390
Heute420
Gestern385
Diese Woche3203
Dieser Monat4181
Alle Tage988390
Guests 8
Besucher seit der Neugestaltung der Seite im August 2013.

Suchen

Wetter in Schwyz

kachelmannwetter.com

Wetter in Zermatt

kachelmannwetter.com

Wetter in Locarno

kachelmannwetter.com