Natürlich, der einfachste Weg auf den Fronalpstock führt mit der Luftseilbahn und zwei Sesselbahnen auf den Innerschweizer Aussichtsgipfel. Diese Bahnen kann man für den Rückweg "buchen". Den Aufstieg über die Fronalpstockbänder führt über die Chälen zum Gipfel. Eine luftige, aber nicht allzu ausgesetzte  Bergtour. Und wunderbar zum Gehen.

 

 

 

Routenbeschrieb

 

Beim grossen Parkplatz (gegenüber der Talstation der Seilbahn) hält man sich Richtung Nägelisgärtli. Bei den Häusern geht es vorerst die befestigte Strasse hoch. Beim Wasserreservoir rechts in den Wald halten. Hier geht der Waldstrasse entlang hoch. Nach wenigen hundert Metern verlässt man die Strasse, es geht rechts weg. Eine blau-weisse Markierungstafel macht auf den alpinen Bergweg aufmerksam. In einigen Kehren gelangt man zur Wissfluh. Gleich hinter der Stallung geht es dann zünftig steil über die Wiese hoch. Der Weg ist gut, aber legt schnell viel Höhenmeter zurück, aber man muss oft ein Zugseil einer Transportseilbahn übersteigen. So gelangt man zur Alp Eu. Bei den Alpstallungen kann man rätseln, wo wohl der Weg auf den Fronalpstock hinaufführen könnte. Beim Eu geht es nach rechts einen Wiesenweg entlang zum Wegkreuz bei den Spitzeren. Jetzt hält man sich Richtung Wald. Der Weg ist gut blau-weiss markiert. Und dann gelangt man zur Schlüsselstelle des alpinen Aufstiegs. Die Chälen sind aber gut machbar. Wenn man vorher glaubte, kaum einen Durchgang zu finden, wird hier eines besseren belehrt. Steil geht es hinauf, eben durch die Chälen, oben wird es dann wieder flacher, man quert den Hang in recht gutem Weg und gelangt dann schliesslich auf die  Ebene des Oberfeldes. Von hier ist es nur mehr ein Katzensprung bis zum Bergrestaurant auf dem Fronalpstock. Wer den Gipfel bezwingen will, läuft aber noch an der Bergstation der Sesselbahn entlang Richtung Huserstock. Nach wenigen Metern beim Gipfelkreuz hat man es geschafft. Die Aussicht auf zig Berggipfel ist fantastisch. Hat man im Aufstieg einen einzigartigen Tiefblick auf den Urner- und Vierwaldstättersee sowie den Schwyzer Talkessel geniesssen können, ist es hier die freie Sicht. Rigi, Pilatus, die Urner Alpen und vom Chaiserstock bis zum Vorderglärnisch hat sich hier alles versammelt. Auch die Mythen zeigen sich hier in einem ungewöhnlichen Blickwinkel. Der Fronalpstock ist ein Voralpengipfel zum Geniessen. 

 

Routendetails

Tour-Datum 10. Oktober 2012
Region Schwyz, Zentralschweiz, Stoos
Wandern-Schwierigkeit
Zeitbedarf 3h 30 min (4,5 km)
Aufstieg 1127 m
Abstieg 6 m
Strecke Morschach Rüti/Talstation Seilbahn Morschach-Stoos 797 m - Nägelisgärtli - Punkt 849 - Wissflue 1013 m - Punkt 1237 - Eu 1309 m - Spitzeren - Im Fall 1450 m - Chälen - Punkt 1783 - Fronalpstock 1921 m
Anfahrt Mit SBB bis Brunnen, Auto AG Schwyz bis Morschach Talstation Seilbahn Morschach-Stoos; Rückfahrt mit Sesselbahnen bis Stoos, dann Seilbahn nach Morschach.
Verpflegung Auf dem Fronalpstock oder aus dem Rucksack; auf dem Stoos
Bemerkungen Der Weg ist bei den Chälen leicht ausgesetzt; Trittsicherheit ist notwendig. Die Schlüsselstellen sind mit Seilen gesichert

 

 

 

Fronalpstock
Fronalpstock-10
Fronalpstock-11
Fronalpstock-12
Fronalpstock-13
Fronalpstock-14
Fronalpstock-15
Fronalpstock-16
Fronalpstock-17
Fronalpstock-18
Fronalpstock-19
Fronalpstock-2
Fronalpstock-20
Fronalpstock-21
Fronalpstock-22
Fronalpstock-23
Fronalpstock-24
Fronalpstock-25
Fronalpstock-26
Fronalpstock-27
Fronalpstock-28
Fronalpstock-29
Fronalpstock-3
Fronalpstock-4
Fronalpstock-5
Fronalpstock-6
Fronalpstock-7
Fronalpstock-8
Fronalpstock-9
01/29 
bwd fwd

Schlagwörter

Besucher

500155
Heute138
Gestern243
Diese Woche727
Dieser Monat4157
Alle Tage500155
Guests 17
Besucher seit der Neugestaltung der Seite im August 2013.

Wetter in Schwyz

kachelmannwetter.com

Wetter in Zermatt

kachelmannwetter.com

Wetter in Locarno

kachelmannwetter.com