Gewitter und Blitze

 

Blitze können auf zwei Arten gefährlich werden:

direkter Blitzschlag (Verbrennungen, Stromschlag)

Erdströme durch nahe gelegenen Blitzeinschlag (Stromschlag durch "Schrittspannung")

Gewitter beim Wandern: Vermeiden von direkten "Treffern":

  • Weg von exponierten Stellen (Kuppen, Grate, allein stehende Bäume, Masten jeglicher Art)
  • Auf ebenem Gelände möglichst klein machen
  • In Gebäuden und Autos:
  • Fenster und Türen schließen, weg von Eingängen, Fenstern, Elektrogeräten, Telefon und Funkgeräten
  • In Höhlen und Überhängen: Weg vom Eingang und Seitenwänden! Gefahr von Steinschlag und Erdrutsch beachten!
  • Runter von Seen und Flüssen!
  • Metallgegenstände ablegen (Regenschirm, Eispickel, Waffen, Skistöcke, ...)
  • Versuchen trocken zu bleiben!

Stromschlag durch Schrittspannung:

Wenn Blitze einschlagen, fließt der Strom durch den Boden. Bei trockenem Untergrund leitet der menschliche Körper besser als der Boden. Da sich der Strom immer den "einfachsten" Weg sucht, wird er in diesem Fall durch den Körper gehen und das kann tödlich sein. Durch das Schließen der Beine (nur ein Kontakt zum Boden) oder einen gut isolierten Untergrund können Sie dies vermeiden.

Schlagwörter

Besucher

430588
Heute113
Gestern142
Diese Woche255
Dieser Monat4359
Alle Tage430588
Guests 37
Besucher seit der Neugestaltung der Seite im August 2013.

Wetter in Schwyz

Wetter in Zermatt

Wetter in Locarno

FacebookTwitter